WHZ: Neues Semester startet in Präsenz

Die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ) wird das Wintersemester 2021/22 mit der Einhaltung der 3G-Regelung als ein Semester im „Normalbetrieb“ durchführen. Die Vorbereitungen für die Präsenz laufen auf Hochtouren. Bewerbungen sind noch bis Ende September möglich

Gibt es im September bei für die beiden Veranstaltungsreihen „Mentor-Vorbereitungskurse“ und „Einführungsveranstaltungen für Erstsemester“ noch eine Aufteilung in digitale Termine und Präsenzveranstaltungen, werden für den Start der Lehrveranstaltungen am 4. Oktober aktuell die „echten“ Räume an der WHZ den Vorlesungen und Seminaren zugewiesen und vorbereitet. „Wir planen das Wintersemester nun grundsätzlich in Präsenz. Gerade für Erstsemester ist es besonders wichtig, das Studium in all seinen Facetten vor Ort mit anderen zu erleben“, freut sich WHZ-Rektor Prof. Dr. Stephan Kassel, dass jetzt klar ist, dass das neue Semester in Präsenz startet. „Aber auch für alle höheren Semester ist das gemeinsame Studieren eine Erleichterung.“ Ob Lerngruppen, eine schnelle Verständnisfrage nach der Vorlesung, der gemeinsame Kaffee – endlich kann das unter Einhaltung aller Hygieneregeln der WHZ wieder stattfinden. Natürlich auch weiterhin mit Einschränkungen, denn die gesundheitliche Sicherheit aller WHZ-Angehörigen geht unter Pandemiebedingungen vor.

Einhaltung der 3G-Regelungen für Studium in Präsenz

Und so wird der Ablauf der Lehrveranstaltung ein bisschen anders sein, als vor der Pandemie. An jeder Tür wird ein QR-Code angebracht, mit dem sich die Teilnehmenden für die jeweilige Veranstaltung anmelden. Die Studierenden müssen nachweisen, dass sie vollständig geimpft, genesen oder getestet sind. In den Räumen wird auf die Abstände geachtet und wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, werden Masken getragen.

„Wir empfehlen allen Studierenden und übrigen WHZ-Angehörigen, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Dafür gibt es inzwischen viele Angebote, zum Beispiel durch das DRK. Die kostenlosen Bürgertests werden am 11. Oktober enden. Eine kostenfreie Testmöglichkeit wird es danach mit jetzigem Wissensstand nicht geben“, plädiert der WHZ-Rektor für eine schnelle Impfung.

Bewerbungen sind noch bis 30. September möglich. www.fh-zwickau.de/bewerbung